Bauern in Erzeugergemeinschaften können neue Förderung beantragen

Thüringer Landwirte, die ihre Produkte in Erzeugerzusammenschlüssen gemeinsam vertreiben, können mit einer Förderung durch das Land rechnen. Mit bis zu 400 000 Euro für die Dauer von fünf Jahren können solche Organisationen unter bestimmten Voraussetzungen gefördert werden, wie das Landesamt für Landwirtschaft und ländlichen Raum am Mittwoch mitteilte.


Dies gilt etwa für Erzeuger-Läden, wo die Produkte direkt an die Verbraucher verkauft werden, oder für einen gemeinsamen Vertrieb, der die Erzeugnisse an Händler weiterverkauft, wie eine Sprecherin sagte. «Durch die enge Kooperation in Erzeugerzusammenschlüssen bleiben vor allem kleine und mittlere Agrarbetriebe konkurrenzfähig und tragen dazu bei, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und eine vielfältige Agrarstruktur zu sichern», erklärte Thüringens Agrarministerin Birgit Keller (Linke).

Weitere Meldungen EU und China beschließen Schutz geografischer Lebensmittel-Angaben